Consultancy services - Trading & Capital Markets - conovus - Beratung für Banken und Finanzdienstleister
16072
page-template-default,page,page-id-16072,page-child,parent-pageid-16067,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Consultancy services – Trading & Capital Markets

Beratungsleistung Handel & Kapitalmärkte

Eine integrierte Sichtweise auf alle Handels- und Kreditaktivitäten bildet die Grundlage der modernen Gesamtbanksteuerung eines Instituts. Insbesondere für Handels- und Kapitalmarktprodukte sind performante IT-Systeme zwingend notwendig. Mit Blick auf Handel und Kapitalmarktprodukte sehen wir die Herausforderungen zum einen darin, den Effizienzzwang zu bewältigen, der aus dem Spannungsfeld Wachstum versus Risiko entsteht. Zum anderen aber darin, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen – insbesondere die organisatorischen Pflichten, die aufgrund der Weiterentwicklung der MaRisk und der MaRisk VA zu erfüllen sind.

Markt- und Wettbewerbssituation verschärfen diese Herausforderungen, da neue Produktklassen, wie z.B. exotische Derivate, hohe Anforderungen an Bewertung und Abwicklung stellen. Dabei sind immer die interne Organisation eines Instituts sowie die Abbildung in den nachgelagerten Systemen mit zu berücksichtigen. Dies macht einen angemessenen Neue-Produkte-Neue-Märkte-Prozess unerlässlich.

Wir unterstützen Ihr Institut bei diesen Herausforderungen durch fundiertes fachliches Wissen und technisches Verständnis von Handelsprodukten, den State-of-the-Art-Handelssystemen und deren Integration in die Gesamtbankarchitektur.
Unsere Expertise liegt in den fachlichen und technischen Geschäftsprozessen verschiedenster Handelsinstrumente: von der Produktabbildung im Front Office über die Abwicklung im Back Office bis hin zur Schnittstellenversorgung der Gesamtbanksysteme (z.B. Risikomanagement, Risikocontrolling, Rechnungswesen und Meldewesen). Dabei haben wir auch das Datenmanagement und dessen Optimierung – beispielsweise ein neutrales Datenmodell für nachgelagerte Banksysteme – im Blick.