Einführung eines SAP Subledger-Szenario nach IFRS 9 - dt. Landesbank
16521
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16521,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Weiterentwicklung des Konzerndatenhaushaltes

Weitere Informationen

Weiterentwicklung des Konzerndatenhaushaltes bei einer inländischen bank

Projektinhalt:

  • Weiterentwicklung des Konzerndatenhaushaltes
  • Anbindung der In- und Outsourcing Töchter an das Financial Data Warehouse über Abacus/DaVinci und SQL
  • Testen und Validierung fachlicher Funktionalitäten der über die Töchter integrierten und melderelevanten Finanzprodukte

Projektergebnisse:

  • Prüfung korrekter Verarbeitung und Anbindung sämtlicher Daten aus den Niederlassungen in das zentrale Finanzdatenhaus der Bank
  • Validierung der fachlich korrekten Verarbeitung mit ggfs. erforderlichen Mapping-Anpassungen mit anschließendem Testen
  • Fachliche Testausführung, inkl. der Koordination nachgelagerter Backoffice Abteilungen, erfolgreich ausgeführt
  • Erweiterung bestehender Mappings sowie Anpassungen in Abacus sowie in der FDW-Logik hinsichtlich der Datenverarbeitung erfolgreich ausgeführt und sichergestellt
  • Weiterentwicklung des bestehenden Fachkonzepts; Dokumentation und QS absolvierter Aktivitäten und Testdurchführungen

Kundennutzen:

  • Sicherstellung der fachlich korrekten Abbildung aller Finanzprodukte im zentralen Warehouse
  • Gewährleistung der logisch und fachlichen korrekten Datenverarbeitung über Abacus DaVinci in nachgelagerte Reporting Ebenen
  • Erstellung einer Grundlage für gesamtbankübergreifende Adhoc-Reports zur Erfüllung aufsichtsrechtlicher Anforderungen

Category
Meldewesen & Aufsichtsrecht