Einführung eines SAP Subledger-Szenario nach IFRS 9 - dt. Landesbank
16674
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16674,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Einführung eines neuen MM- und FX-Handelssystems

Weitere Informationen

Einführung eines neuen MM- und FX-Handelssystems bei einer inländischen Landesbank

Projektinhalt:
Ziel ist die Einführung eines Handelssystems für Geldmarkt- und Devisenprodukte in Zusammenarbeit mit einem externen Provider und Host. Hierzu wurde das bestehende System durch das individuell angepasste System Valuta Direct ersetzt. Die Einführung ermöglicht das Wachstum von Umsatz und Ertrag durch ein höheres Funktions- und Produktspektrum, sowie die bessere Umsetzung regulatorischer Anforderungen.
Projektergebnisse:

  • Neues System für den elektronischen Handel in Devisen-Kassa- und –Termingeschäften, Devisen-Swaps und Geldmarktgeschäften in verschiedenen Währungen
  • Ablösung des bisherigen Systems
  • Versorgung angebundener Systeme (z.B. Risikomanagement, Risikocontrolling, Limitsteuerung, Meldewesen, Rechnungswesen, etc.)
  • Zeitlich und qualitativ stark verbesserte Kundenlimit-Überwachung

Kundennutzen:

  • Die Wettbewerbsfähigkeit der Bank erhöht sich im Kontext des elektronischen Handels deutlich
  • Neue Kundengruppen können erschlossen werden
  • Effizienzverbesserung im gesamten Handelsprozess und den nachgelagerten Abläufen
  • Flexible Erweiterungen in zukünftiger individueller Release-Planung möglich

Category
Handel & Kapitalmärkte