Einführung eines SAP Subledger-Szenario nach IFRS 9 - dt. Landesbank
16673
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16673,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

eTrading

Weitere Informationen

Ausbau des elektronischen Handels bei einer inländischen Landesbank

Projektinhalt:

  • Ausbau des elektronischen Handels
  • Konzeption und Anbindung neuer Handelssysteme wie FXall an Valuta Direct
  • Konzeption und Implementierung von unterschiedlichen Produkten wie FX Optionen
  • Erweiterung der Systemarchitektur um Valuta Direct, damit FX Optionen sowohl von Multi Dealer- als auch Single Dealer-Plattformen über Valuta Direct gehandelt werden können
  • Berücksichtigung von regulatorischen Vorgaben bei der Erweiterung von Valuta Direct

Projektergebnisse:

  • Erweiterung von Valuta Direct um den Handel von FX Optionen mit der Möglichkeit einer automatischen Preisberechnung in XForm
  • Erweiterung der Schnittstellen der an Valuta Direct angebunden Systeme
  • Implementierung neuer Felder und Funktionen in den Net.Trader und den Power.Trader, um die Steuerung zu optimieren und Regulatorik-Konformität zu gewährleisten
  • Verbesserte Archivierungs-Möglichkeiten in Valuta Direct
  • Erweiterung der bestehenden Blotter im Power.Trader und Implementierung neuer Blotter

Kundennutzen:

  • Steigerung der Absatzchancen im Handel mit FX Optionen
  • Effizientere Bearbeitung der durch MiFID II und PRIIPs entstandenen Vorgaben

Category
Handel & Kapitalmärkte