CoRep, Derivatives & Pillar 3 Reporting - conovus - Beratung für Banken und Finanzdienstleister
17080
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-17080,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

CoRep, Derivatives & Pillar 3 Reporting

Weitere Informationen

CoRep, Derivatives & Pillar 3 Reporting für eine internationale Bank

Projektinhalt:

  •    Ablösung und Neukonzeption des Derivatereportingprozesses für Risikoberichte, OTC-Derivative Statistiken (BIZ) inkl. CDS Reporting und Recovery and Resolution Plans (RRP)
  • Weiterentwicklung und Anpassung der COREP Meldung gemäß den regulatorischen Änderungen sowie den Vorgaben der Konzernholding
  • Unterstützung bei der Erstellung des Offenlegungsberichtes (Pillar 3)
  • Second Level Control bzgl. der Kreditrisikomeldungen von Tochtergesellschaften
  •    Meldung des Marktrisikos für die Bankgruppe an Aufsicht und Konzernholding

Projektergebnisse:

  • Erfolgreiche Einführung eines neuen, größtenteils automatisierten Derivatereportingprozesses, das operative Risiko bei der Erstellung wurde durch automatisierte Datenbankabfragen und Datenaggregation stark reduziert, der Aufwand der Erstellung der entsprechenden Reports um den Faktor 5 verringert
  • Lieferung einer korrekten, auf den aktuellen Anforderungen basierende COREP Meldung an Aufsicht und Holding innerhalb der vorgegebenen Deadlines
  •  Ermittlung, Abgleich und Weiterverarbeitung der Kreditrisiko- und Marktrisikozahlen

Kundennutzen:

  • Im Rahmen des Derivatereportings wurde die Datenquelle auf eine neue technische Plattform umgestellt, sodass die bisherige Datenquelle „abgeschaltet“ werden kann
  • Die Neukonzeption bedeutete für den Kunden eine deutliche Reduzierung des Aufwands zur Erstellung von Derivatereportings. Gerade in zeitkritischen Perioden im Rahmen von Halb- und Jahresabschlüssen bedeutet dies zusätzliche freie Ressourcen für andere Abschlussarbeiten
  • Die Fehleranfälligkeit bei diversen Reportings wurde durch Automatisierungsprozesse, die vorher zeitaufwändig manuell erfolgten, reduziert

Category
Meldewesen & Aufsichtsrecht