Loader
Einführung eines SAP Subledger-Szenario nach IFRS 9 - dt. Landesbank
16504
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16504,bridge-core-3.0.5,qi-blocks-1.2.6,qodef-gutenberg--no-touch,vcwb,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.6.7,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-29.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-17834
 

Einführung eines neuen Handelssystems

About This Project

Einführung eines neuen Handelssystems bei einer deutschen Landesbank

Projektinhalt:
Ziel war die Neustrukturierung der Anwendungslandschaft im Handelsbereich durch die Einführungen eines neuen Handelssystems. Dazu wurde das bestehende System OPUS durch das Front-to-Back System CALYPSO für IRD- und CRD-Produkte abgelöst. Die Einführung des state-of-the-art Produkts sollte die Umsatzziele und Wachstumsstrategie der Bank ermöglichen. Gleichzeitig sollte das Systemrisiko bzw. das operative Risiko reduziert werden.
Projektergebnisse:

  • Neues System für den Handel mit IRD und CRD
  • Ablösung des bestehenden Systems (Migration)
  • Front-to-Back Lösung
  • Versorgung angebundener Systeme (z.B. Risikomanagement, Risikocontrolling, Limitsteuerung, Meldewesen, Rechnungswesen etc.)

Kundennutzen:

  • Wettbewerbsfähigkeit in einem sich schnell verändernden und hoch komplexen Marktumfeld
  • Steigende Rentabilität in Standardbankgeschäft Verbesserung der Time-to-Market für neue Produkte
  • Effizienzverbesserung durch Front-to-Back Lösung
  • Neuausrichtung funktionale Zielarchitektur

Category
Handel & Kapitalmärkte